Eine eindrucksvolle Fotoausstellung über geflüchtete Menschen und ihre Geschichten

Verfolgung, Konflikt, Hunger – die Gründe der Flucht sind vielfältig, aber das Ziel ist eins: Leben.

Titelfoto (c) medeor
Dienstag, 7. Mai 2019 - Dienstag, 4. Juni 2019
Nell-Breuning-Haus
Wiesenstrasse 17
52134 Herzogenrath

Der irakische Fotograf Qassim Mohammed hat Begegnungen auf der Flucht dokumentiert. Die mit einer Handy-Kamera aufgenommenen Bilder sind persönlich und bewegend. Teils im Flüchtlingscamp in Griechenland, teils auf der Balkanroute und in Krefeld fotografiert, verdeutlichen die Fotografien die Strapazen, durch die ein Mensch geht, wenn er seine Heimat verlassen muss. Jedes Foto zeigt eine ganz persönliche Botschaft und die Ungewissheit, mit denen die Geflüchteten tagtäglich konfrontiert sind. Den Fotografien stehen Texte von Geflüchteten gegenüber, die Geschichten im Kopf entstehen lassen und den Betrachtern so dabei helfen, sich in die Situationen von Geflüchteten hineinzuversetzen.

Die Fotoreihe umfasst 17 Bilder in den Maßen 40x40cm und 11 Zitate in 42x52cm Rahmen.

Die Ausstellung kann besucht werden
Mo - Fr. von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Sa + So. von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr