Angst vor fremden Kulturen - Demokratiewerkstatt

Am 11.10.2017 hat die Demokratiewerkstatt Stolberg ihre Arbeit aufgenommen. Unser neues Vorhaben ist ein Projekt in Kooperation von NBH, VHS Stolberg in Zusammenarbeit mit der Stadt Stolberg.

Gefördert wird das Projekt (11.10.17-30.11.19) von der Landeszentrale für politische Bildung NRW. Aktionsgebiet sind die Stadtteile Münsterbusch/Liester, Oberstolberg und Unterstolberg mit Mühle und Velau. Ziel ist es, dort die Begegnung von Menschen verschiedener Kulturen, verschiedener Mileus und Altersstrukturen zu fördern, um dadurch die Grundlagen für ein gutes nachbarschaftliches Miteinander zu etablieren. Demokratiewerkstatt im Quartier ist wie ein kleines Demokratielaboratium im Stadtteil. Was lässt sich verändern, erneuern oder anstoßen und wie kommen Menschen zusammen, um sich für ihre Anliegen stark zu machen? Statt Wut, Abgrenzung und Stimmungsmache, verstehen wir unser Projekt als Prozess für eine gesunde demokratische Erneuerung von unten. Respekt, Mitbestimmung, Anerkennung sind die Haltung, mit der Menschen in diesen Quartieren zusammenkommen. Wir bringen Vereine, Schulen, politische Bewegungen, Einrichtungen mit an den Tisch, denn „ist eh egal, was ich sage, passiert doch nicht“, kann nicht der Weisheit letzter Schluss bleiben.

Eine der Hauptaufgaben in der ersten Projektphase ist es, die Menschen kennen zu lernen, die die Begabung haben, Kontakte zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen, MIleus und Altersgruppen zu knüpfen, aus denen gemeinschaftliches Handeln entsteht. Wir nennen sie „Brückenbauer“.

In der zweiten Projektphase wollen wir zusammen mit diesen Menschen Aktivitäten entwickeln, durch die aus gemeinsamem Handeln gegenseitiger Respekt und Wertschätzung entstehen. Mittel- und langfristig sollen das dem nachbarschaftlicher Austausch und Vertrauen dienen, die Atmosphäre im Stadtviertel wohnlich gestalten und die Lebensqualität steigern.

Sicherlich kennen Sie solche Menschen, gehören vielleicht selber zu denen, die mit Lust, Kreativität und Engagement ihren Stadtteil und das Zusammenleben der dort lebenden Menschen aktiv gestalten oder gestalten wollen.

Sprühen Sie vor Ideen, was Ihren Stadtteil liebenswerter machen würde? Fällt Ihnen spontan ein, wo und für wen Hilfe besonders notwendig ist? Gefällt es Ihnen, Menschen zusammen zu bringen? Haben Sie Visionen, was Ihren Stadtteil einzigartig machen könnte? Drängt es Sie danach, Ihre Ideen mit Menschen aus Ihrem Stadtteil zu verwirklichen?

Dann melden Sie sich und erzählen Sie uns von Ihren Vorhaben oder posten Sie ihre Vorstellungen auf unserer Facebookseite - "Demokratiewerkstatt Stolberg". Das Anliegen der Demokratiewerkstatt Stolberg ist es, Menschen zusammenzubringen und sie dabei zu unterstützen, ihre Vorhaben gemeinschaftlich und selbstorganisiert umzusetzen.

Projektleitung Dr. Christina Herrmann

Ansprechpartnerin vor Ort

Annika Janssen, Villa Lynen, Rathausstraße 44, 52222 Stolberg
annika.janssen@nbh.de
Telefon: 0157 87901303

presse-quadratisch (c) Aachener Nachrichten

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Christina Herrmann (c) Schmitter

Dr. Christina Herrmann

Fachbereichsleitung Projekte