Nell-Breuning-Haus startet als Partner im Erasmus+ Projekt „Senior Service Worker“

Ziel des Projektes ist die Implementierung und Weiterentwicklung einer Qualifizierung für ein neues Jobprofil, sogenannte „Senior Service Worker“, die gemeindenahe Dienstleistungen für ältere Menschen anbieten. Die Partner verbinden damit das Anliegen, auf die demographischen Herausforderungen in Europa zu reagieren und tragfähige Perspektiven für ältere Menschen in der Gemeinde zu entwickeln. Zu den Eckpunkten der Weiterbildung gehören: berufsübergreifende Kompetenzen (Schnittmenge zwischen Pflege, Betreuung, technische Unterstützung, Gesundheitsförderung und haushaltsnahe Dienstleistungen), flexible Lernwege (Modularisierung und E-Learning) sowie Verortung in den europäischen Instrumenten Europäischer Qualifikationsrahmen/EQF, Europäisches Leistungspunktesystem/ECVET. Die Weiterbildung zum „Senior Service Worker“ umfasst insgesamt 200 Stunden in fünf Modulen zu Grundlagen der sozialraumorientierten Versorgung älterer Menschen, zu gesundheitsbezogenen, haushaltsnahen und technischen Dienstleistungen sowie zur Netzwerkarbeit. Ergänzend gibt es zwei Module zur Vertiefung („Freiwilligenarbeit“ und „Networking“). Interessierte ohne entsprechende berufliche Qualifikation können ein Basismodul zur Orientierung im Tätigkeitsfeld besuchen. Im Projekt jetzt sollen Multiplikator*innen geschult werden, die dann diese Weiterbildung auch bei uns (in der Region) anbieten können (Train the trainer). Sollten sie Interesse haben an der Qualifizierung teilzunehmen so können sie uns gerne kontaktieren.  Finanziert werden im Projekt alle Material-, Reise-und Verpflegungskosten. Investieren muss man dann die Arbeitszeit.

 
 

Ihre Ansprechpartner:innen

Kristina Hamm (c) Schmitter

Kristina Hamm

pädagogische Mitarbeiterin
Rainer Rißmayer (c) Schmitter

Rainer Rißmayer

Fachbereichsleitung Bildungsberatung