Erasmus+ Projekt „Senior Service Worker“

Partner im Projekt

ACZ

Das Zentrum für lebenslanges Lernen und berufliche Weiterbildung ACZ wurde 1995 gegründet. Seine Hauptaktivitäten bestehen darin, Berufsausbildung und Erwachsenenbildung sowohl für individuelle Auszubildende als auch für den Unternehmenssektor anzubieten. Seit 2004 ist ACZ an der Umsetzung verschiedener sozialer Projekte und Projekte zur Entwicklung von Humanressourcen beteiligt, die sich auf benachteiligte Gruppen konzentrieren, wie z. B. Menschen mit Behinderungen, Langzeitarbeitslose, Arbeitnehmer über 55 Jahre, Frauen, die aus dem Mutterschaftsurlaub zurückkehren, usw. In anderen Projekten unterstützten wir Senioren bei der Rückkehr in die Selbstständigkeit oder halfen bei der Arbeitssuche für Menschen, die in abgelegenen und/oder schwer zugänglichen Orten leben. Unsere jüngsten Erasmus+ Projekte konzentrieren sich auf die Entwicklung innovativer beruflicher Kurse für Sozialarbeiter, die Senioren zu Hause oder in gemeindenahen Einrichtungen betreuen, und auf die Entwicklung innovativer Kurse für Senioren zu den Themen ihrer Gesundheit und ihres Wohlbefindens. ACZ bietet auch die Prüfung und Anerkennung von Berufskompetenzen, arbeitsbezogene Beratung und Personalentwicklung an. Unser Hauptbüro und die Unterrichtsräume befinden sich im Prager Stadtzentrum und bieten einen bequemen und attraktiven Hintergrund für unsere Bildungsaktivitäten.

Kontakt: Karel Vyhnal, E-Mail: vyhnal@aczprace.cz

https://www.acz-kurzy.cz/

 

aczlogo (c) ACZ

Nevelők Háza Egyesület

Nevelők Háza Egyesület (auf Englisch: Educators' Center Association, ECA) ist eine der führenden NGOs Ungarns, die zahlreiche Projekte und eine öffentliche Einrichtung in der Stadt Pécs in Zusammenarbeit mit der örtlichen Gemeinde betreibt. Das Ziel von ECA ist es, die zivilen Bürgerbewegungen mit seinen internen und externen Ressourcen zu unterstützen, damit sie wachsen und stärker und aktiver werden können und dadurch das Wachstum ihrer näheren und weiteren Umgebung fördern können. ECA bietet Dienstleistungen, Trainingsaktivitäten und Bildungsprogramme an, die den Prinzipien von Schutz, Beratung, Befähigung und Entwicklung sowie den Prioritäten von LLL entsprechen. ECA wurde 1993 gegründet und arbeitet seit 25 Jahren an der Entwicklung der Zivilgesellschaft. Seit 1997 unterhält die Organisation das Haus der Bürgergemeinschaften, das bei der Gründung mehrerer lokaler Organisationen half. Derzeit arbeiten mehr als 90 Gemeinschaften - formale und nicht formale zivile Organisationen, Vereine, Stiftungen, Kunstgruppen etc. - sind in dem Gebäude tätig, während ECA als Dachorganisation zu ihrem Nutzen agiert. Neben seinen infrastrukturellen Möglichkeiten bietet ECA Dienstleistungen und Lernmöglichkeiten für die NGOs, Trainingsaktivitäten, Foren, Forschung, Konferenzen, professionelle Beratung, etc.

Kontakt: Csilla Anna Vincze, email:csilla.vincze@ckh.hu

Webseite: https://www.ckh.hu/

 

Logo Civil (c) civil

PLIS

PLIS, das hauseigene Unternehmen der Provinz Livorno und der Hafenbehörde von Livorno, verfügt über eine konsolidierte Erfahrung in EU-Projekten, deren zentrale Themen sind: Arbeit, soziale Eingliederung, Gleichstellung der Geschlechter, lokale Beschäftigungsstrategien, transnationale Zusammenarbeit und Logistik, maritimer, Hafenbereich. Seine Aufgabe ist die Umsetzung von Strategien, die für die lokale, nachhaltige Entwicklung, Forschung und Ausbildung nützlich sind. Das Unternehmen wurde von der Provinz Livorno gegründet, um europäische, nationale und regionale Projekte zu planen und zu verwalten, die einen Beitrag zur lokalen Entwicklung leisten sollen, und kann Partner für jede Projektaktivität sein, die im Rahmen von EU-Programmen finanziert und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Ländern umgesetzt wird. Durch seine Aktivitäten hat PLIS seit dem Jahr 2000 Dutzende von Projekten, spezifische Ausbildungsaktivitäten in der Region Toskana oder von der EU genehmigte Projekte zur Ausbildung vieler verschiedener Fachleute in Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Institutionen und mit etwa 30 europäischen und außereuropäischen Ländern geleitet. Es hat Marketing- und Ausbildungs-/Informationsinitiativen, über 500 transnationale individuelle Mobilitäten von Arbeitern, Fachleuten und Studenten in der EU und anderen Ländern zur Verbesserung ihrer Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit hervorgebracht.

Kontakt: Maria Giovanna Lotti, E-Mail: mg.lotti@provincia.livorno.it

Webseite: http://www.plis.it/

big_153_logoPLIS (c) plis

ITINKLAS

Der Verein Initiativen Netzwerk (ITINKLAS) wurde im Jahr 2007 gegründet. Das Hauptziel ist es, das hoch entwickelte und anspruchsvolle Netzwerk gemeinsamer Erfahrungen weiter auszubauen und Bedingungen für die Bildung einer kreativen und aktiven Gesellschaft zu schaffen. In den fast 10 Jahren ihres Bestehens hat die Assoziation an zahlreichen nationalen und internationalen Initiativen teilgenommen, die versuchen, die Auswirkungen der Arbeitslosigkeit zu reduzieren, die Freiwilligenarbeit zu fördern und die Aktivierung von benachteiligten Gruppen der Gesellschaft zu stimulieren, mit dem Ziel der Entwicklung der Humanressourcen und der sozialen Eingliederung. Zu den Bereichen der praktischen Tätigkeit gehören: Sammlung von Best Practices im Bereich des Unternehmertums; Teilnahme an der Entwicklung von Lehrplänen und Organisation von Pilot-Trainingsveranstaltungen; Produktion von audiovisuellem Material; Organisation von Wirtschaftsforen, Konferenzen und Workshops/Seminaren zur Förderung des Bewusstseins für Unternehmertum und zur Verbreitung der Projektergebnisse in wirtschaftlichen, sozialen und akademischen Kreisen. ITINKLAS arbeitet eng mit seinen Mitgliedsbehörden, Berufsbildungsanbietern, Akademikern, Sozialpartnern und Unternehmen in Litauen und der Mehrheit der EU-Länder zusammen. Es kooperiert eng mit lokalen Arbeitsämtern und Jobanbietern im Rahmen der Führung des sozialen Dialogs, der Verbreitung von guten EU-Praktiken, der Förderung des lebenslangen Lernens, der Organisation von Arbeitspraktika und Lehrstellen für seine Kunden. Unsere Expertise stützt sich auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der Verteidigung von bürgerlichen, sozialen und wirtschaftlichen Rechten, der Bildung einer wissensbasierten Gesellschaft, des Beitrags zur Bildung und der sozialen Integration von Individuen, basierend auf innovativen Methoden und den Prinzipien der Chancengleichheit. Wir vertreten Organisationen und Menschen, die in den Bereichen Recht, Psychologie, Sozialarbeit und Pädagogik tätig sind, die durch das gemeinsame Ziel vereint sind, einen generationenübergreifenden Dialog zu führen, ihre Initiativen zu fördern, ehrenamtliches Engagement zu entdecken, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verbessern und Lösungen für reale Probleme zu entwickeln

Kontakt: Danguole Boguseviciene, email:danguole.sdm@gmail.com

Webseite: https://www.itinklas.lt

Logo ITINKLAS (c) Intinklas
logoACETrainer (c) ACE Trainer
logosbeneficaireserasmusright_en (c) erasmus

Ihre Ansprechpartner:innen

Kristina Hamm (c) Schmitter

Kristina Hamm

pädagogische Mitarbeiterin
Rainer Rißmayer (c) Schmitter

Rainer Rißmayer

Fachbereichsleitung Bildungsberatung